wissen.de
Total votes: 15
GESUNDHEIT A-Z

Hypertonie, sekundäre

symptomatische Hypertonie, arterielle Hypertonie als Folge einer bestehenden Organerkrankung. Man unterscheidet drei Formen der sekundären Hypertonie. 1. Etwa drei bis fünf Prozent aller Patienten mit Hypertonie leiden an einer renalen Hypertonie, die durch eine Erkrankung des Nierengewebes oder der Nierengefäße ausgelöst. 2. Die endokrine Hypertonie durch die erhöhte Produktion von den Blutdruck steigernden Hormonen betrifft ca. ein Prozent aller Hypertoniker. Ursachen sind z. B. eine Akromegalie, ein Conn-Syndrom, ein Cushing-Syndrom oder ein Phäochromozytom. 3. Kardiovaskuläre Hypertonie, die infolge von Herz- oder Gefäßkrankheiten entsteht.
Total votes: 15