wissen.de
Total votes: 21
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Ruf

Ruf
m.
1
1.
laute Äußerung
(Hilfe~); der R. des Wächters; einen R. erschallen lassen; auf seinen R. hin erschien ein Diener
2.
Lautäußerung (eines Tieres);
der R. der Nachtigall
3.
Aufforderung;
der R. zu den Waffen; dem R. seines Herzens folgen
4.
Forderung (einer Menschengruppe);
der R. nach mehr Urlaub
5.
bes. bei Professoren
Berufung in ein Amt;
einen R. auf einen Lehrstuhl erhalten; ein R. nach Magdeburg
6.
kurz für
Rufnummer
(Taxi~)
7.
Ansehen, Wertschätzung, Meinung, die jmd. oder etwas bei (anderen) Personen genießt;
einen guten, schlechten R. haben; sich eines guten ~es erfreuen; das Hotel hat einen zweifelhaften R.; er ist besser als sein R.; das schadet seinem R.; seinen R. aufs Spiel setzen; er steht in dem R., ein Fachmann zu sein
Total votes: 21