wissen.de
Total votes: 105
wissen.de Artikel

Wann lohnt ein Versicherungswechsel?

Umsteigen und - vielleicht - sparen

Nachlässe, Rabatte, Konditionen – wer sich mit seiner Autoversicherung beschäftigt, steckt schnell in einem verwirrenden Zahlendschungel. Die Branche tut einiges dafür, um ihren Kunden den Versicherungswechsel so schwer wie möglich zu machen – und wer allein nach dem Preis geht, tappt nicht selten in die Leistungsfalle. Doch woran soll man sich bei einem geplanten Versicherungswechsel orientieren?

Notrufsäule

KFZ-Versicherungen schützen den Autofahrer in Notsituationen.

Grundsätzlich – und das ist ja in jedem Fall eine gute Nachricht – kann man seinen Versicherungsschutz zum Ende des Versicherungsjahres beenden. Meist handelt es sich hierbei um den 31. Dezember. Da ein Monat Kündigungsfrist besteht, muss das entsprechende Schreiben bis zum 30. November beim Versicherer vorliegen; ein paar Tage früher können nicht schaden. Wer per Einschreiben mit Rückschein verschickt, hat die Sicherheit, dass die Nachricht in jedem Fall angekommen ist. Bei diesem Vorgang handelt es sich um eine ordentliche Kündigung. Im ersten Versicherungsjahr ist sie allerdings nicht zu empfehlen, da dann ein teurerer Tarif in Rechnung gestellt werden kann. Nach Neuzulassung, Fahrzeugwechsel, Schadensfall und Beitragserhöhung besteht zudem ein Sonderkündigungsrecht, das sich ebenfalls zum Versicherungswechsel nutzten lässt.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
wissen.de-Autor Dr. Kai Jürgens, Nov. 2012
Total votes: 105