wissen.de
You voted 2. Total votes: 33
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH
Heller
Häufig fällt es den Nachgeborenen schwer, aus dem Gebrauch gekommene Substantive in Wendungen zu verstehen. Umso mehr verwundern die Zusammenstellungen solcher Substantive mit Farbadjektiven, deren Bedeutung in der Fügung nicht auf der Hand liegt. In der Redensart keinen roten Heller mehr wert sein kann man sich die Bedeutung des Wortes Heller als ehemalige Währungseinheit vielleicht noch erschließen, wenn man die Wendung etwas auf Heller und Pfennig zurückzahlen „vollständig zurückzahlen“ zu Hilfe nimmt. Der historische Entstehungshintergrund ist jedoch vielen unbekannt. Der Heller in beiden Wendungen leitet sich von der süddeutschen Stadt Schwäbisch Hall ab, wo man seit 1208 den Haller pfenninc prägte. Er wird hier im Sinne von „kleine, geringfügige Münzeinheit“ verwendet. Das Rot in keinen roten Heller wert sein bezieht sich hingegen auf die Farbe des Kupfers, aus dem auch heute noch die weniger wertvollen Münzen bestehen.
You voted 2. Total votes: 33