wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

klamm

1.
feuchtkalt
2.
vor Kälte erstarrt
das Verb gehört zur Sippe von klemmen, somit ist die Ausgangsbedeutung „zusammengepresst, eng“; daraus entwickelte sich danach auch der Bezug zur Wäsche, der noch weiter verallgemeinert wurde; der Ausdruck ist heute vor allem noch in Norddeutschland gebräuchlich
Total votes: 0