Wahrig Herkunftswörterbuch

sauer

das Wort geht über
mhd.
sur,
ahd.
sur auf
germ.
*sura „sauer“ zurück; die verwandten germanischen Formen
altengl.
surige und
altnord.
súreygr „triefäugig; nass“ weisen auf eine Ausgangsbedeutung „feucht“ hin, auch die zugrundeliegende
idg.
Form *suəro „saftig“ bestätigt diese Annahme; wahrscheinlich wurde die Bedeutung bereits früh auf das Wasserziehen bei der Herstellung von Milchprodukten übertragen und das Adjektiv wurde zur Bezeichnung des säuerlichen Geschmacks von Käse verwendet; außergermanische Verwandtschaften mit
litau.
súris „Käse“ und
russ.
syroj „feucht; sauer“ sind nachzuweisen; die Ableitung
säuern
geht auf
mhd.
siuren,
ahd.
suren zurück und bedeutet „sauer machen“; die Zusammensetzung
Sauerampfer
stammt aus dem 16. Jh. und basiert auf dem substantivierten Adjektiv
mhd.
ampfer,
ahd.
ampfro „das Saure, das Bittere“
Wärmepumpe
Wissenschaft

Power für die Pumpe

Wärmepumpen sollen das Heizen klimafreundlicher machen. Doch in Deutschland waren sie lange Zeit ein Ladenhüter. Neue technische Entwicklungen sollen ihren Einsatz beflügeln. von TIM SCHRÖDER Und? Was hören Sie?“, fragt Rainer Lang, als er die Tür öffnet und die Testkammer betritt. Seine Stimme und die Schritte klingen gedämpft....

Gebäude, Hitze
Wissenschaft

Wie sich Städte gegen Hitze rüsten

Mit Hightech stöbern Wissenschaftler Stadtviertel auf, die Hitze wie Schwämme tagsüber aufsaugen und nachts abstrahlen. Bekämpfen lassen sich diese Hitzeinseln oft mit erstaunlich einfachen Mitteln. von MARTIN ANGLER Hochsommer in Madrid: Während draußen 35 Grad Celsius Lufttemperatur herrschen, ziehen Händler im Inneren einer...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon