wissen.de
Total votes: 17
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

sauer

das Wort geht über
mhd.
sur,
ahd.
sur auf
germ.
*sura „sauer“ zurück; die verwandten germanischen Formen
altengl.
surige und
altnord.
súreygr „triefäugig; nass“ weisen auf eine Ausgangsbedeutung „feucht“ hin, auch die zugrundeliegende
idg.
Form *suəro „saftig“ bestätigt diese Annahme; wahrscheinlich wurde die Bedeutung bereits früh auf das Wasserziehen bei der Herstellung von Milchprodukten übertragen und das Adjektiv wurde zur Bezeichnung des säuerlichen Geschmacks von Käse verwendet; außergermanische Verwandtschaften mit
litau.
súris „Käse“ und
russ.
syroj „feucht; sauer“ sind nachzuweisen; die Ableitung
säuern
geht auf
mhd.
siuren,
ahd.
suren zurück und bedeutet „sauer machen“; die Zusammensetzung
Sauerampfer
stammt aus dem 16. Jh. und basiert auf dem substantivierten Adjektiv
mhd.
ampfer,
ahd.
ampfro „das Saure, das Bittere“
Total votes: 17