wissen.de Artikel

1,5 Billionen Staatsschulden

Die Verschuldung der öffentlichen Haushalte liegt seit 2006 über der Rekordmarke von 1500 000 000 000 Euro. Damit lastet auf jedem Einwohner ein Berg von über 18.200 Euro öffentlicher Schulden. Nach Angaben des Bundes der Steuerzahler (BdSt) wächst dieser Schuldenberg pro Sekunde um 2.113 Euro.

von Michael Fischer, wissen.de/Quelle: Bund der Steuerzahler

„Der Staat muss heute fast jeden sechsten Euro, den er durch Steuern einnimmt, für Schuldzinsen ausgeben – der Bund sogar jeden fünften. Dieses Geld fehlt an anderen Stellen für wichtige Aufgaben des Staates", so BdSt-Präsident Karl Heinz Däke zur neuen symbolträchtigen Marke.

In die Kassen des Bundes flossen 2006 knapp 204 Milliarden Euro an Steuern. Das waren 7,2 Prozent mehr als im 2005.

 

Weitere Informationen zum Bund der Steuerzahler, dem „Finanzgewissen der Nation“: http://www.steuerzahler.de

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren