wissen.de
Total votes: 54
LEXIKON

Brandenburger Tor

einziges noch bestehendes Berliner Stadttor am westlichen Abschluss der Straße Unter den Linden; 17881791 von C. G. Langhans an der Stelle eines älteren Tors aus Sandstein errichtet (den Propyläen nachgeahmt): 62 m breit, 11 m tief, 20 m hoch; trägt die nach einem Entwurf von J. G. Schadow 1793 von E. Jury in Kupfer getriebene, 5 m hohe Quadriga, den von vier Pferden gezogenen Wagen der Siegesgöttin Viktoria. Seit 1961 war das Brandenburger Tor durch die Mauer für den Durchgangsverkehr gesperrt, am 22. 12. 1989 wurde es unter dem Jubel der Bevölkerung wieder geöffnet.
Brandenburger Tor
Brandenburger Tor
Das Brandenburger Tor ist das einzige noch bestehende Stadttor Berlins und bildet den westlichen Abschluss der Prachtstraße Unter den Linden. Es diente als polizeiliche Kontrollstelle und Zollgrenze. Das Tor wurde 1788-1791 von Carl Gotthard Langhan
Total votes: 54