Lexikon

formle Bildung

in der Bildungstheorie die Vorstellung, dass man ohne Rücksicht auf die Inhalte der Bildung bestimmte (meist intellektuelle) Kräfte formal üben könne. So sprach man vom „formalen Bildungswert“ der lateinischen Sprache oder der Mathematik. Die Unterscheidung zwischen formaler und materialer Bildung (als Vorgang und Ziel) ist nicht mehr haltbar.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch