wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Lautensack

Heinrich, deutscher Schriftsteller, Lyriker und Kabarettist, * 15. 7. 1881 Vilshofen,  10. 1. 1919 Eberswalde bei Berlin; als Schüler F. Wedekinds gehörte er dem Münchner Kabarett „Die elf Scharfrichter“ an, für die er besinnliche und melancholisch-düstere Texte schrieb; Mitherausgeber der Zeitschrift „Bücherei Maiandros“; ab 1912 auch Drehbücher, Dramen („Hahnenkampf“ 1908; „Pfarrhauskomödie“ 1911), Prosa („Altbayerischer Bilderbogen“ postum 1920) und Gedichte.
Total votes: 18