Lexikon

 

Leipziger Buchmesse

zweitgrößte Buchmesse Deutschlands (nach der Frankfurter Buchmesse); richtet sich als Markt für Bücher schwerpunktmäßig an das inländische Publikum, insbesondere mit der seit 1991 integrierten Leseveranstaltung „Leipzig liest“; reicht bis in das 17. Jahrhundert zurück und findet jährlich Mitte März statt, 2008 mit rund 130 000 Besuchern und rund 2350 Verlagen.
 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache