wissen.de
Total votes: 134
LEXIKON

Los Angeles

[
lɔs ˈæŋdʒilis
]
Abkürzung L. A., die zweitgrößte Stadt der USA, erstreckt sich im Süden des US-Staats California, auf einer über 40 km breiten Küstenebene am Pazifik südlich der San Gabriel Mountains, 3,8 Mio. Einwohner, als Metropolitan Area Los-Angeles-Anaheim-Riverside umfasst der Großraum sogar 17,5 Mio. Einwohner.
Da wegen der Erdbebengefahr lange Zeit keine Häuser mit mehr als 13 Stockwerken gebaut werden durften, dehnte sich die Stadt rasch in ihr Umland aus und reicht heute im Süden bis in die Obstanbaugebiete Kaliforniens und nach Nordosten über die San Gabriel Mountains bis in die Mojave-Desert. Die für US-amerikanische Städte typische Bebauung mit Einfamilienhäusern (rund 70%) hat die weitere Ausuferung der Stadt noch verstärkt.
International bekannt wurde Los Angeles durch seine Filmmetropole Hollywood. Neben Kinopalästen und Theatern weist die Stadt noch weitere Kultur- und Bildungseinrichtungen auf: mehrere Universitäten (darunter die University of California, gegründet 1919), mehrere Colleges und Bibliotheken, Kunsthochschule, Kunst- und Naturkundemuseum, Wissenschaftsmuseum (gegründet 1998), Getty Center (1997 eröffnet) und andere Sammlungen.
Hollywood
Hollywood
Blick auf die Hollywood-Inschrift auf dem Felsen über dem Stadtteil von Los Angeles in Kalifornien (USA)
Los Angeles ist das führende Wirtschaftszentrum Kaliforniens. Die wichtigsten Industriebranchen sind Luft- und Raumfahrt-, Elektronik-, Nahrungsmittel- und petrochemische Industrie. Im Stadtgebiet gibt es Erdölvorkommen. Von Bedeutung ist Los Angeles auch als Modezentrum, Kongressstadt, Medienmetropole und internationales Handels- und Finanzzentrum. Das sonnige Klima, Kultur- und Freizeiteinrichtungen (Disneyland) und die berühmten Nationalparks in der Umgebung haben die Stadt zu einem bedeutenden Fremdenverkehrszentrum gemacht.
Los Angeles ist durch seine drei Großflughäfen, die Seehäfen San Pedro und Long Beach mit der ganzen Welt verbunden. Als Ausgangspunkt von drei transkontinentalen Eisenbahnlinien und mehreren Autobahnen ist die Stadt optimal in das landesweite Verkehrsnetz integriert. Der innerstädtische Verkehr beruht auf einem engmaschigen Netz von kreuzungsfreien Stadtautobahnen (Freeways).
Durch Gebirgsumrahmung und eine den Luftabfluss hindernde kalte Meeresströmung ergibt sich oft eine gefährliche Anreicherung von Auto- und anderen Abgasen zu Smog. Auch die Versorgung der Metropole mit Trink- und Brauchwasser erwies sich als aufwändig. Sie wird sichergestellt durch Pipelines aus dem Los-Angeles-Becken, durch das Los-Angeles-Aquädukt vom Monosee in der östlichen Sierra Nevada und durch das Colorado-River-Aquädukt.

Geschichte

Los Angeles wurde 1781 in der Nähe einer früheren spanischen Missionssiedlung als El Pueblo de la Reyna de los Angeles gegründet und wurde 1821 mexikanisch. 1835 erhielt es Stadtrechte. Durch den mexikanisch-amerikanischen Krieg (184648) fiel die Stadt an die USA. Sie war 1932 und 1984 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. 1994 richtete ein Erdbeben hohe Sachschäden an und forderte fast 60 Todesopfer.
Total votes: 134