Lexikon

Nebukadnzar II.

Nabuchodonosor II.
König von Babylonien 605562 v. Chr.; bedeutendster König der Chaldäer-Dynastie, eroberte Syrien (Sieg über Necho II. 605 v. Chr.), vernichtete den Staat Juda (597 v. Chr. Einnahme Jerusalems) und führte die jüdische Oberschicht in die Babylonische Gefangenschaft; ließ mächtige Bauten in Babylon errichten, insbesondere den Marduktempel (babylonischer Turm), das Ischtar-Tor und eine Prozessionsstraße. Titelfigur in „Nabucco“, Oper (1842) von G. Verdi.
Höhenmessung mit Atomuhren
Wissenschaft

Relativistisch genau – Atomuhren messen Höhenunterschiede

Albert Einstein sagte voraus, dass die Zeit auf Bergen oder sonstigen Erhebungen schneller vergeht als im Tal – schuld sind die höhenbedingten Unterschiede in der Erdschwerkraft. Jetzt ist es Physikern gelungen, den winzigen Effekt der gravitativen Zeitdehnung für die Höhenmessung selbst weit voneinander entfernter Orte zu nutzen...

Löcher, Sand, Wüste
Wissenschaft

Klimawandel im Rückspiegel

Ein Blick in die Vergangenheit könnte helfen, die aktuelle Klimakrise zu meistern. Wie sind frühere Kulturen mit Klimasprüngen umgegangen? Archäologen und Paläo-Klimatologen können dazu wichtige Erkenntnisse beisteuern. von ROLF HEßBRÜGGE Das Thema des internationalen Spitzentreffens im September 2021 verblüfft auf den ersten...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon