wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Pus XI.

Pius XI. (Papst)
Pius XI. (Papst)
Papst 19221939, eigentlich Achille Ratti, * 31. 5. 1857 Desio bei Monza,  10. 2. 1939 Rom; 19181920 Apostolischer Visitator und Nuntius in Polen, 1921 Erzbischof von Mailand und Kardinal; förderte die Katholische Aktion. In zahlreichen Enzykliken verkündete er die päpstliche Auffassung über Ehe und Erziehung und über soziale und politische Fragen („Quadragesimo Anno“ 1931). Wandte sich gegen den Kommunismus, distanzierte sich von der ökumenischen Bewegung. Pius betrieb eine großenteils erfolgreiche Konkordatspolitik (Bayern 1924, Polen 1925, Preußen 1929, Baden 1932, Österreich 1933), deren Höhepunkt die Lateranverträge mit Italien waren. Der problematische Versuch, durch das Reichskonkordat das deutsche nationalsozialistische Regime an formelles Recht zu binden, schlug fehl. In der Enzyklika „Mit brennender Sorge“ (1937) wandte sich Pius öffentlich gegen zahlreiche Konkordatsverletzungen und unterzog die nationalsozialistische Ideologie scharfer Kritik.
Total votes: 0