wissen.de
Total votes: 28
LEXIKON
 

Vlad III. Ţepeş

[-ˈtsepeʃ]
Fürst der Walachei, * 1430 oder 1431 Schäßburg,  1476 Bukarest (ermordet); Sohn von Vlad II. Dracul, daher der Name Dracula oder Draculea („Sohn des Dracul“); wegen seiner Grausamkeit und Härte gefürchtet, wurde „der Pfähler“ genannt; kämpfte jahrelang gegen die Osmanen; nach einer Niederlage und dem Selbstmord seiner Frau zog er sich kurzzeitig in die transsilvanischen Berge zurück; schon während seiner Regentschaft entstanden zahlreiche Legenden; auf ihn gehen die Vampirgeschichten des 19. Jahrhunderts zurück.
 

 

Total votes: 28