Lexikon

The Who

[
ˈhu:
]
Who
Who: Konzert 1969
Who: Konzert 1969
Konzert der britischen Rock-Gruppe „The Who“ am 6. 6. 1969 in New York
britische Rockgruppe, 1964 in London als „The High Numbers“ gegründet von Roger Daltrey (* 1. 3. 1944, Gesang), Pete Townshend (* 19. 5. 1945, Gitarre, Komposition), John Entwistle (* 1944,  2002, Bass) und Keith Moon (* 1946,  1978, Schlagzeug); ihre Hits wie „My Generation“ (1965), „Substitute“ (1966) oder „Wont Get Fooled Again“ (1971) gehören zu den bekanntesten und einflussreichsten Rock-Standards; schufen mit dem Konzeptalbum „Tommy“ die erste Rockoper (1970, verfilmt 1975); offizielle Auflösung der Band 1982, jedoch bis 1999 sporadisch gemeinsame Auftritte. Veröffentlichungen: „Magic Bus“ 1968; „Live At Leeds“ 1970; „Quadrophenia“ 1973 (verfilmt 1979); „Who Are You“ 1978; „BBC Session“ 2000.
Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Schwarzes Loch Wissenschaftsgeschichte

Während in Deutschland viele Tausend Lehrstühle für Kunstgeschichte besetzt sind, kann man die Zahl der Wissenschaftshistoriker gefühlt an den Fingern seiner Hände abzählen. Wissenschaftsgeschichte ist ein Schwarzes Loch in der hiesigen Kultur, das man bei vielen Gelegenheiten dadurch zu stopfen versucht, dass man ab und zu etwas...

Staub, Sterne
Wissenschaft

Die Sternenstaub-Fabrik

Ein todgeweihter Riesenstern trumpft in seiner letzten Lebensphase noch einmal auf: Zusammen mit seinem Partner speit er enorme Staubmengen ins All.

Der Beitrag Die Sternenstaub-Fabrik erschien zuerst auf ...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon