Gesundheit A-Z

Tumor

Geschwulst
im weiteren Sinn jede umschriebene Anschwellung von Körpergewebe, z. B. ein Ödem, ein Erguss oder ein Abszess. Eine Schwellung infolge eines entzündlichen Prozesses gehört zu den typischen Zeichen einer Entzündung. Als Tumor im engeren Sinn werden Neubildungen von Zellen und Geweben bezeichnet, die ihre ursprüngliche Wachstumskontrolle verloren haben, sich dadurch ungehindert vermehren und entweder ausschließlich lokal wachsen (gutartig) oder umgebende Gewebe infiltrieren (bösartig). Mit diesem Überschusswachstum ist meist auch ein Verlust der jeweiligen Zell- und Gewebefunktionen verbunden. Ein solcher Tumor wird auch als Neoplasie (gut- oder bösartiger Tumor) bezeichnet.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel