wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Pause2

Pau|se2
f.
11
Durchzeichnung, Kopie mittels durchsichtigen Papiers
[Ableitung zu
pausen,
< 
frz.
poncer
„durchpausen, durchstäuben“, zu
ponce
„Bausch mit Staub zum Durchstäuben“; früher stellte man eine Pause mittels Kreide, Kohlen oder Bimssteinstaub her, der durch eine perforierte Zeichnung geklopft wurde, die dann in Umrissen auf dem Malgrund erschien]
Total votes: 12