Wahrig Herkunftswörterbuch

bitten

höflich auffordern
mhd.
bitten,
ahd.
bitten; die weitere Herkunft ist umstritten; eine Vermutung besagt, dass ein Zusammenhang mit
mhd.
beiten,
ahd.
beitten „zwingen, verlangen“ besteht; zugehörig sind
altengl.
bædan und
got.
baidjan „zwingen“, die auf die
germ.
Wurzel *bheidh „binden, schnüren“ zurückgehen; der Bedeutungszusammenhang wäre hier „jmdn. durch eine Aussage binden“; eine weitere Deutung beruft sich auf
germ.
*bedja „bitten“, das auch in
got.
bidjan und
altengl.
biddan erscheint
Materialien, Pflanzen
Wissenschaft

Technik mit Lebenszeichen

Werkstoffe mit ähnlichen Eigenschaften, wie sie lebende Systeme besitzen, sollen technische Systeme revolutionieren. Als Vorbilder dienen vor allem Pflanzen. von REINHARD BREUER Könnten Pflanzen böse sein, dann würden die Fleischfresser unter ihnen einen Spitzenplatz einnehmen. Und unter den mehr als 1.000 Arten, die es davon...

Wärmepumpen, Industrie
Wissenschaft

Wie Wärmepumpen das Stromnetz schonen

Eine wachsende Zahl von Wärmepumpen wird den Stromverbrauch deutlich steigen lassen. Durch trickreiche Techniken lässt sich gewährleisten, dass dennoch keine Überlastung der Versorgungsnetze droht. von TIM SCHRÖDER Gerade einmal fünf Grad hat das Wasser im Rhein bei Mannheim in der Winterzeit. Nach menschlichem Empfinden ist das...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon