Wahrig Herkunftswörterbuch

1. Mal

Zeitpunkt
mhd.
mal,
ahd.
mal; aus
germ.
*mæla „Zeitpunkt“, das seinerseits auf
idg.
*me „messen“ beruht; die Ausgangsbedeutung ist demach „etwas Abgemessenes, Abgestecktes“; gleichen Ursprungs ist auch
lat.
metiri „messen“ und
litau.
metas „Zeit, Maß“
2. Mal
Fleck, Zeichen
mhd.
mal,
ahd.
mal;
germ.
mæla „Zeichen“ geht auf
idg.
*mel zurück, einer Farbwurzel, die sich noch in
griech.
mélas „schwarz“ und
litau.
mélynas „blau“ bezeugen lässt; wahrscheinlich wurde die heutige Bedeutung auch durch
mhd.
meil,
ahd.
meil „Fleck“ beeinflusst; in der Bedeutung „Zeichen, Symbol“ liegt es den Zusammensetzungen
Denkmal
und Mahnmal zugrunde; der Ausdruck
Muttermal
für einen dunklen Fleck auf der Haut stammt aus dem 16. Jh.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon