wissen.de
Total votes: 153
wissen.de Artikel

Auf Erderwärmung folgt Vernichtungswelle

Der Weltklimarat (IPCC, Intergovernmental Panel on Climate Change) hat seinen zweiten Bericht zum Klimawandel veröffentlicht. Mit dem Hinweis auf eine steigende Tendenz bei Wetterextremen appellierte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon eindringlich an die Regierungen, den drohenden Konsequenzen der Erderwärmung mit durchschlagenden Maßnahmen zu begegnen.

Was 3 Grad Plus bewirken können

Das Ergebnis der Studie, an der 400 Experten aus 130 Ländern beteiligt waren, ist so klar wie alarmierend: Durch die Erderwärmung seien schwerwiegende Veränderungen in zahlreichen Natursystemen der Erde zu erwarten. Beispielsweise gelte für bis zu 30 Prozent der bisher bewerteten Pflanzen- und Tierarten ein erhöhtes Risiko, ausgerottet zu werden, wenn sich die globale Durchschnittstemperatur um 1,5 bis 2,5 Grad erhöht. Derzeit gehen Experten allerdings davon aus, dass eine Erwärmung von 3 Grad realistischer sei. Ein Anstieg, der sich auf die Vielfalt der Arten, die Wasserversorgung und das Nahrungsangebot äußerst negativ auswirken könnte. Fast zwei Drittel aller Spezies im Alpenraum könnte aussterben.

Ein Ergebnis des bereits spürbaren Temperaturanstiegs seien die frühzeitig einsetzenden Frühjahrsereignisse wie das Tauen und Abfließen von Gipfeln und Gletschern in die gespeisten Flüsse, frühes Grünen der Pflanzen, Migration und frühes Eierlegen bei den Vögeln. Schon jetzt finden sich Pflanzen- und Tierarten in höheren Breitengraden als zuvor beobachtet.

Nach Auffassung der Experten sind die Anstrengungen, die bisher von einzelnen Staaten unternommen werden, nicht ausreichend, um den Problemen in vollem Umfang zu begegnen. Daher fordert Ban die Mitgliedsstaaten der UNFCC auf, schnell zu handeln und einen Folgeplan zu entwerfen, der das 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll fortsetzt und die aktuellen beziehungsweise künftigen Anforderungen aufnimmt.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Michaela Wetter, wissen.de/Quelle: UN
Total votes: 153