wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Wahrheit

der philosophische Wahrheitsbegriff bezeichnet die Übereinstimmung der Erkenntnis mit ihrem Gegenstand. Da dieser stets ein bestimmter ist, kann die Übereinstimmung nur durch Vergleichung mit ihm, nicht aber nach allgemeinen Regeln erkannt werden. Daraus folgt, dass es kein allgemeines Kriterium der Wahrheit geben kann, das für alle Erkenntnisse ohne Unterschied ihrer Gegenstände gültig wäre. Von der inhaltlichen Wahrheit (materiale Wahrheit) zu unterscheiden ist die logische Wahrheit (formale Wahrheit), die in der Übereinstimmung der Erkenntnis mit den allgemeinen Regeln des Denkens besteht und mithin die logische Richtigkeit der Aussage betrifft; für sie ist mit den Gesetzen der formalen Logik ein allgemeines Kriterium gegeben, das aber nur die Form, nicht jedoch den Inhalt der Erkenntnis umfasst. So kann z. B. ein Schlusssatz (Conclusio) logisch falsch, inhaltlich aber wahr sein und umgekehrt.
Der christliche Wahrheitsbegriff in den Schriften des AT und NT bezeichnet die Verlässlichkeit im Handeln und die Verbindlichkeit im Denken; beides weist einen Menschen als rechtschaffend aus. Als Begriff, der die Gültigkeit eines Versprechens bekräftigt, steht Wahrheit auch für die Heilszusage Gottes.
Total votes: 0