Lexikon

Deutscher Gewerkschaftsbund

Abkürzung DGB, in der Bundesrepublik Deutschland Spitzenverband der Einheitsgewerkschaften, gegründet Oktober 1949; 2010 rund 6,19 Mio. Mitglieder; Sitz: Berlin; eigener Verlag (Bund-Verlag GmbH, Frankfurt am Main). Mitglieder des DGB sind die einzelnen Gewerkschaften. Diese sind nach dem Industrieprinzip aufgebaut, d. h., sie umfassen alle Arbeitnehmer, die in den Betrieben eines Industriezweigs tätig sind, ohne Rücksicht auf die Art ihrer Tätigkeit (Industriegewerkschaften, Abkürzung IG); bis 2001 bestanden 11 Gewerkschaften; mit Gründung von Verdi durch den Zusammenschluss von vier DGB-Gewerkschaften und der Deutschen Angestellten Gewerkschaft 2001 nur noch acht.
Aufgabe des DGB ist es, die in ihm zusammengefassten Gewerkschaften besonders auf dem Gebiet der Wirtschafts-, Sozial- und Kulturpolitik zu vertreten.
Der DGB ist parteipolitisch und religiös neutral, doch beansprucht er politischen Einfluss. Seine Organe sind u. a. Bundeskongress, Bundesvorstand und Bundesausschuss.
Materialien, künstliche Intelligenz, KI
Wissenschaft

Eingebaute Intelligenz

Intelligente Materie soll nicht nur auf Umwelteinflüsse reagieren und sich daran anpassen können. Sie soll zudem lernfähig sein und ein Gedächtnis besitzen.

Der Beitrag Eingebaute Intelligenz erschien zuerst auf ...

Realität, Quantenwelt, Einstein
Wissenschaft

Einsteins Spuk

In der mysteriösen Quantenwelt scheinen sich Orte und Entfernungen aufzulösen – und damit vielleicht sogar die ganze im Alltagsleben vertraute Wirklichkeit. von RÜDIGER VAAS Gleich am Anfang des ersten Kapitels seiner Einstein-Biografie „Raffiniert ist der Herrgott …“ erinnert sich Abraham Pais an einen Spaziergang im US-...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon