Lexikon

Deutscher Gewerkschaftsbund

Abkürzung DGB, in der Bundesrepublik Deutschland Spitzenverband der Einheitsgewerkschaften, gegründet Oktober 1949; 2010 rund 6,19 Mio. Mitglieder; Sitz: Berlin; eigener Verlag (Bund-Verlag GmbH, Frankfurt am Main). Mitglieder des DGB sind die einzelnen Gewerkschaften. Diese sind nach dem Industrieprinzip aufgebaut, d. h., sie umfassen alle Arbeitnehmer, die in den Betrieben eines Industriezweigs tätig sind, ohne Rücksicht auf die Art ihrer Tätigkeit (Industriegewerkschaften, Abkürzung IG); bis 2001 bestanden 11 Gewerkschaften; mit Gründung von Verdi durch den Zusammenschluss von vier DGB-Gewerkschaften und der Deutschen Angestellten Gewerkschaft 2001 nur noch acht.
Aufgabe des DGB ist es, die in ihm zusammengefassten Gewerkschaften besonders auf dem Gebiet der Wirtschafts-, Sozial- und Kulturpolitik zu vertreten.
Der DGB ist parteipolitisch und religiös neutral, doch beansprucht er politischen Einfluss. Seine Organe sind u. a. Bundeskongress, Bundesvorstand und Bundesausschuss.

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon