Lexikon

ökolgische Potnz

die Fähigkeit eines Organismus, bestimmte Verhältnisse oder Veränderungen seiner Umwelt zu ertragen. Große ökologische Potenz (weite Anpassungsgrenzen): euryök; geringe ökologische Potenz (enge Anpassungsgrenzen): stenök; entsprechend bezogen auf bestimmte Faktoren; eurytherm und stenotherm (Temperatur), euryphag und stenophag (Nahrung) u. a.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch