wissen.de
Total votes: 30
LEXIKON

Reis

Botanik
[
der; indisch, französisch
]
Oryza, Gattung der Süßgräser mit rund 25 Arten, die in den Tropen heimisch ist. Der Echte Reis, Oryza sativa, stammt wahrscheinlich aus Indien. Die einjährige, bis zu 1,50 m hohe Kurztagpflanze bildet bis zu 30 cm lange Rispen mit einblütigen Ährchen, an denen die harten Deckspelzen (Reisschalen) sitzen. Die Früchte sind Karyopsen. Frucht- und Samenschale sind miteinander verwachsen und bilden mit der Aleuronschicht das sog. Silberhäutchen.
Getreidearten
Getreidearten
Die Kultur ist heute nicht nur über die ganzen Tropen, sondern auch in der gemäßigten Zone verbreitet. Etwa 60% der Menschheit ernährt sich hauptsächlich von Reis. In Vorder- und Hinterindien, dem Malaiischen Archipel, China und Japan nimmt der Reisbau die 1. Stelle in der Landwirtschaft ein. In Europa ist der Reisbau in Norditalien (Poebene) und Spanien von Bedeutung; in den USA spielt er in den Bundesstaaten California, Louisiana, Texas und Arkansas eine Rolle.
Reis: Ernte (Ländervergleich)
Statist. Jb. 2007
Reis-Ernte (in 1000 t)
Land198519902005
Bangladesch22 51928 14039 796
Brasilien9 0197 42513 192
China171 479188 403182 042
Indien93 306112 500136 574
Indonesien39 02544 49053 985
Japan14 57813 12411 342
Myanmar14 46613 96525 364
Pakistan4 4374 7138 321
Philippinen8 8069 31914 603
Thailand20 26419 00029 201
USA6 1717 02710 125
Vietnam15 70018 40035 791
Japan: Reisanbau
Reisanbau in Japan
In Japan nimmt der Reisbau die 1. Stelle in der Landwirtschaft ein.
Die Kulturmethoden sind unterschiedlich. Den mit Bewässerung kultivierten Reis der Tropen bezeichnet man als Wasserreis oder Nassreis, den in den trockneren Bergländern angebauten Reis als Bergreis. Das Reiskorn, das einen hohen Nährwert, aber keine Backfähigkeit hat, wird bei uns meistens im geschälten und polierten Zustand gegessen, während in Ostasien nur unpolierter Reis gehandelt werden darf, da mit dem Polieren die wichtigen vitaminhaltigen Schichten des Reiskorns beseitigt werden. Der Genuss von poliertem Reis als Hauptnahrung war die Ursache für die in Ostasien verbreitete Beri-Beri-Krankheit (Vitamine). In Ostasien wird aus dem Reis auch der Reiswein (Sake) hergestellt. Das Reisstroh dient zur Flechterei und zur Papierfabrikation.
Total votes: 30