wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

Tee

[
malaiisch, chinesisch
]
Blätter und Aufguss der Blätter des Teestrauches. Stammpflanzen für den Tee sind die beiden zu den Teegewächsen gehörenden Sträucher Camellia sinensis (Chinesischer Tee) und Camellia assamica (Assamtee). Der chinesische Tee wird 36 m hoch, blüht und fruchtet reichlich, ist frühreif und hat ein bis 9 cm langes und 3 cm breites, wenig behaartes Blatt. Der Assamtee wird 615 m hoch, blüht und fruchtet spärlicher, ist spätreif und hat Blätter von 16 cm Länge und 4 cm Breite. Der in Naturform immergrüne pyramidenförmige Teebaum wird als Kulturpflanze in Strauchform gezogen; nur die zur Samengewinnung bestimmten Bäume behalten ihren natürlichen Wuchs. Hauptproduktionsgebiete des Assamtees sind die tropischen Gebiete, die des chinesischen Tees die tropischen bis gemäßigten Gebiete.
Tee: Ernte (Ländervergleich)
Statist. Jb. 2006
Tee-Ernte (in 1000 t)
Land198519902004
Welt2 3152 5333 342
davon:
Bangladesch433956
China456562855
Georgien24
Indien657715851
Indonesien132149165
Japan9690101
Kenia147197295
Malawi403950
Sri Lanka219238308
Türkei137123202
Tee
Tee
Teestrauch
Total votes: 33