wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

abkommen

b|kom|men
V.
71, ist abgekommen
I.
o. Obj.
1.
weg, los, freikommen;
das Schiff kommt (vom Ufer, von der Sandbank) nicht ab
2.
sich freimachen, eine Tätigkeit unterbrechen;
ich kann zurzeit nicht a.
3.
starten;
der Läufer ist gut, schlecht abgekommen
II.
mit
Präp.
obj.
von etwas a.
1.
versehentlich von etwas abweichen;
vom Weg, vom Kurs a.; vom Thema a.
2.
etwas aufgeben, sich gedanklich davon entfernen;
von einem Plan, einer Meinung, einem Vorhaben a.; ich bin davon abgekommen, zu glauben, dass
Total votes: 0