wissen.de
Total votes: 9
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

blasen

bla|sen
V.
16, hat geblasen
I.
mit Akk.
etwas b.
1.
durch Ausstoßen von Atemluft zum Tönen bringen;
die Trompete b.; Flöte b.
2.
auf einem Blasinstrument spielen;
einen Marsch (auf der Trompete) b.;
vgl.
Marsch;
jmdm. die Meinung b.
ugs.
jmdm. energisch die Meinung sagen;
Trübsal b.
trüber Stimmung sein
3.
mittels Glasbläserpfeife und Atemluft herstellen;
Glas b.
4.
durch Ausstoßen von eingezogenem Tabakrauch erzeugen;
Ringe b.
5.
durch Wehen treiben;
der Wind bläst mir Schnee, Staub ins Gesicht
II.
o. Obj.
1.
wehen;
der Wind bläst mir direkt ins Gesicht
2.
Atemluft ausstoßen;
in die Hände b. (um sie zu erwärmen)
3.
mittels Blasinstruments das Zeichen für etwas geben;
zum Beginn der Jagd, zum Sammeln b.
Total votes: 9