wissen.de
Total votes: 15
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Kegel

Ke|gel
m.
5
1.
geometrischer Körper, der dadurch entsteht, dass man sämtliche Punkte einer geschlossenen Kurve mit einem außerhalb der Kurvenfläche liegenden Punkt geradlinig verbindet
2.
flaschenförmige Holzfigur zum Kegeln;
er schiebt,
bayr. österr.
scheibt K., hat K. geschoben; wir wollen morgen K. schieben, scheiben
wir wollen morgen das Kegelspiel spielen, Kegeln gehen
3.
Typ.
Ausdehnung der Basis des gegossenen Druckbuchstabens (in Richtung der Höhe des Schriftbildes)
4.
veraltet
uneheliches Kind;
nur noch in der Wendung
mit Kind und K. (in Urlaub fahren usw.)
mit der ganzen Familie
Total votes: 15