wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

sinken

sn|ken
V.
141, ist gesunken; o. Obj.
1.
sich ohne eigene Kraft nach unten bewegen, nach unten gleiten, langsam fallen;
zu Boden s.; in die Knie s.
sich langsam auf die Knie niederlassen;
das Schiff ist gesunken; die Sonne sinkt
die Sonne nähert sich dem Horizont;
auf einen Sessel s.; jmdm. in die Arme s.; ich sinke abends ins Bett
ich gehe abends sehr erschöpft zu Bett;
moralisch s.
in zunehmendem Maße sich moralisch nicht einwandfrei verhalten
2.
geringer werden;
sein Ansehen ist gesunken; die Preise s.; der Wert des Geldes sinkt; sein Fieber ist endlich gesunken
3.
niedriger werden;
der Wasserstand sinkt
4.
einen niedrigeren Stand anzeigen;
das Barometer, Thermometer sinkt
Total votes: 0