wissen.de Artikel

Treibhausgase: Endlich handeln!

aus der wissen.de-Redaktion

Ziele des dritten Berichts

Stau auf der Autobahn
thinkstockphotos.de/Getty Images/iStockphoto/Sergiy Serdyuk
Wir sind noch zu retten – so lautete noch das Fazit des dritten Berichts zum Klimawandel des Weltklimarats IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), der 2001 in Bangkok vorgestellt wurde. Im Mittelpunkt der Diskussionen stand die Frage nach den Kosten, die aufzwenden sind, um die Erderwärmung unter die als bedenklich bewerteten 2 % zu drücken und ob das aus  technologischer Sicht derzeit überhaupt machbar sei. Wie schon bei den zuvor veröffentlichten Berichten gab es beim Weltklimarat auch diesmal ein zähes Ringen um die Formulierungen. Und wiederum wird der Bericht in den Medien extrem kontrovers diskutiert. Der dritte Bericht rückte die wissenschaftlichen, technologischen, ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekte der Begrenzung des Klimawandels in den Fokus. Die Wissenschaftler der rund 100 teilnehmenden Länder untersuchten dabei in erster Linie die Trends bei Treibhausgas-Emissionen und wie eine wirtschaftlich übergreifende Begrenzung bis und auch nach 2030 mit den geeigneten Richtlinien und Maßnahmen aussehen könnte. Mittlerweile liegt ein fünfter Bericht vor, der diverse Fehler und Mängel der vorangegangenen Berichte einräumt. Ja, zu retten sind wir nach wie vor. Dennoch ist akuter Handlungsbedarf.

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren