wissen.de
Total votes: 36
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

hell

das Adjektiv ist eine Ableitung von
ahd.
hellan „klingen, läuten“; die Ausgangsbedeutung ist also „läutend“ und wird über „laut, schallend“ auf Optisches wie z. B. Farben übertragen; Quelle ist die
idg.
Wurzel *kel(ə) „lärmen, schallen“, die sich auch in
lat.
clarus „klar, hell; laut“ bezeugen lässt; die Bildung
hellauf
setzt sich zusammen aus auf und hell und war zunächst in der wörtlichen Bedeutung „steigend im Ton“ gebräuchlich wie z. B. in hell auflachen = hellauf lachen; die Zusammensetzung
Hellseher
stammt aus dem 18. Jh. und ist eine Lehnübersetzung von
frz.
clairvoyant, das „Hellseher“, aber auch „weitsichtig“ bedeutet
Total votes: 36