wissen.de
Total votes: 28
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Kerl

die umgangssprachliche Bezeichnung für einen Mann wurde aus
nddt.
kerle „freier Mann nichtedler Herkunft“ übernommen und steht neben
mhd.
karl(e),
ahd.
karl und
altengl.
carl auch in der Bedeutung „Geliebter, Ehemann“; die verwandte Sippe um
altnord.
karl „alter Mann“ lässt darauf schließen, dass
idg.
*gerə „alt“ zugrunde liegt, das auch in
griech.
géron „Greis“ bezeugt ist; da diese Grundbedeutung aber kaum mit „freier Mann nichtedler Herkunft“ vereinbar ist, muss noch ein weiteres Wort mit eingeflossen sein
Total votes: 28