wissen.de
Total votes: 158
wissen.de Artikel

Zeppelin erfand nicht das Luftschiff?

Henri Giffard ist der wahre Vaters des Luftschiffs

Die Deutschen gelten allemal als große Erfinder. Doch gibt es den ein oder anderen Fall, in dem die Erfindung zuvor bereits jemand anderes gemacht, aber dafür keine Lorbeeren geerntet hat. Das ist auch die Geschichte von Ferdinand Graf von Zeppelin, dem Luftschiff und Monsieur Henri Giffard. Die wahre Geschichte des Zeppelins erzählen wir Ihnen im zweiten Teil unseres Spezials "Fremde Federn".

Luftschiff Zeppelin 1 hebt im Jahr 1900 ab

Zeppelin und Luftschiff sind bei uns Synonyme

Immerhin erbaute Graf von Zeppelin knapp 30 Jahre lang die Zeppelin-Luftschiffe und besaß damit Monopolstellung in Deutschland.

"Ferdinand Graf von Zeppelin, deutscher Erfinder, 1838 bis 1917, vollendete 1895 die erste Konstruktion eines Starrluftschiffs." So steht's im Lexikon. Womit klar wäre, dass das Luftschiff Zeppelins Erfindung war. Doch so ganz stimmt das nicht. Zwar ist der Deutsche tatsächlich im Jahr 1900 mit seinem starr gebauten, motorgetriebenen Luftschiff "LZ1", (also "Luftschiff Zeppelin 1") zum Jungfernflug abgehoben und hat damit für große Furore gesorgt. Doch übersah man dabei, dass es bereits 48 Jahre zuvor einem Menschen gelungen war, mit einem selbstgebauten Luftschiff in den Himmel aufzusteigen: und zwar dem Franzosen Henri Giffard.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Susanne Böllert
Total votes: 158