wissen.de
Total votes: 179
wissen.de Artikel

70 Jahre VW

Es sind zwei Buchstaben, die als Synonym für diese Stadt gelten können: VW. Wer an diese zwei Buchstaben denkt, denkt an Wolfsburg – und umgekehrt. Als Adolf Hitler am 26. Mai 1938 den Grundstein für den Bau des größten zusammenhängenden Automobilwerks der Welt legte, war das der Anfang vom Aufstieg einer Region und zugleich eines Unternehmens, das weltweit Autos verkauft und den Mythos von Made in Germany mit geprägt hat. Heute ist Wolfsburg auch Sitz der VW-Konzernzentrale. Von hier aus werden die weltweiten Aktivitäten und die Verwaltung des Unternehmens gelenkt.

Die geplante Stadt

Einen Monat nach der Grundsteinlegung des Volkswagen-Werkes wird am 1. Juli 1938 die Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben gegründet. Für die Stadt sah der Plan eine Einwohnerzahl von 90.000 bis 100.000 vor. Zu „Wolfsburg“ wurde die Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg am 25. Mai 1945. Heute leben in Wolfsburg rund 120.000 Einwohner. Die Stadtgebietsfläche beträgt 20.401 Hektar.

Das Werk und die Autos

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Michael Fischer, wissen.de
Total votes: 179