wissen.de Artikel

Helmut Kohl – Kanzler der Einheit

16 Jahre Ära Kohl

The referenced media source is missing and needs to be re-embedded.

Nachdem Helmut Kohl als Kanzlerkandidat der CDU/CSU Helmut Schmidt 1976 unterlegen war und 1980 bei der Kür zum Kanzlerkandidaten hinter Franz Josef Strauß zurückstehen musste, schlug seine große Stunde beim konstruktiven Misstrauensvotum gegen Schmidt am 1. Oktober 1982. Damit begann die bislang längste Amtszeit eines Bundeskanzlers in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland: 16 Jahre lang währte die Ära Kohl.

Der am 3. April 1930 in Ludwigshafen geborene promovierte Historiker verfolgte eine steile politische Karriere. Bereits im Alter von 36 Jahren war er stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU, 1969 wurde er in Rheinland-Pfalz zum bis dahin jüngsten Ministerpräsidenten eines Bundeslandes gewählt, und trotz einiger Rückschläge wurde er schließlich 1982 sechster Bundeskanzler.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren