Lexikon

Dream Theater

[
dri:m θiətə
]
US-amerikanische Rockgruppe; Kevin James LaBrie (Gesang), John Myung (Bassgitarre), John Petrucci (Gitarre, Gesang), Mike Portnoy (Schlagzeug), Kevin Moore (Gesang, Keyboard, 1994 ersetzt durch Derek Sherinian, seit 1999 Jordan Rudess); 1988 in Long Island gegründet; Vertreter des Progressive Rock; Veröffentlichungen u. a.: „When Day and Dream Unite“ 1989; „Images and Words“ 1992; „Falling into Infinity“ 1997; „Metropolis Part 2 Scenes from a Memory“ 1999, „Train of Thought“ 2003; „Octavarium“ 2005; „Systematic Chaos“ 2007.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch