wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON
 

Kampf

Verhaltensforschung
zur Auseinandersetzung führendes Aggressionsverhalten bei Tieren, sowohl zwischen verschiedenen Arten (interspezifisch) als auch innerhalb einer Art (intraspezifisch). Kampf innerhalb der Art dient der Revierbildung (Revier), der Aneignung eines Geschlechtspartners, der Beschaffung von Nahrung oder der Stellung innerhalb einer Rangordnung. Dabei wird eine Art nicht in ihrem Bestand gefährdet, denn ein Beschädigungskampf ist selten. Nach festen Regeln wird der Kommentkampf durchgeführt; Drohstellung und zahlreiche andere ritualisierte Verhaltensweisen (Ritualisation) verhindern eine stärkere Beschädigung. Durch Demutsverhalten des Unterlegenen kann der Kampf abgebrochen werden.
Wölfe: Rangordnungskämpfe
Wolf in Demutshaltung
Bei den Rangordnungskämpfen der Rüden wird keiner ernsthaft verletzt, da der Unterlegene den Sieger mit »Demutsgebärden« besänftigt.
 
 

 

Total votes: 0