Lexikon

Potnz

Mathematik
1. Arithmetik: das Ergebnis des Potenzierens sowie auch das Gebilde aus einer Grundzahl (Basis) und einer Hochzahl (Exponent); allgemeine Form einer Potenz: am(gelesen: „a hoch m“). Für natürliche Hochzahlen m ist die m-te Potenz einer (beliebigen) Grundzahl a das m-fache Produkt von a mit sich selbst:
am = a · a · a · ... · a (m Faktoren)
So ist z. B. 24, die vierte Potenz von 2, gleich 2 · 2 · 2 · 2 = 16. Die entsprechende Rechenoperation heißt potenzieren. Die zweite Potenz einer Zahl wird als ihr Quadrat bezeichnet. Potenzregeln:
Formel
2. Geometrie: a) Die Potenz eines Punktes P in Bezug auf einen Kreis ist das Produkt der Maßzahlen der Abschnitte PA und PB auf einer beliebigen durch P gelegten Sekante. b) Die Potenzlinie (Chordale) ist die Gerade, deren Punkte in Bezug auf 2 Kreise die gleiche Potenz haben.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch