Lexikon

Wende

Sport
1. beim Turnen ein Sprung mit gestrecktem Körper über ein Gerät, bei dem die Brust dem Gerät zugewendet ist; 2. beim Schwimmen das Umkehren des Schwimmers am Beckenrand zur Fortsetzung des Wettbewerbs. Beim Brust- und Delphinschwimmen muss regelmäßig durch Anschlag mit beiden Händen gewendet werden, hier ist deshalb nur die Drehwende möglich. Beim Rückenschwimmen darf nach dem letzten Armzug vor der Wende die Rückenlage zur Durchführung einer Salto- oder Rollwende verlassen werden. Beim Kraulstil wird ebenfalls diese Wendetechnik benutzt; 3. beim Eis- und Rollschuh-Kunstlauf eine Pflichtfigur aus drei ineinander übergehenden Kreisen; 4. Manöver im Segelsport; das Boot wird auf Am-Wind-Kurs mit dem Bug durch den Wind gedreht.
Fischer_02.jpg
Wissenschaft

Romantische Welt

Der Dichter Novalis, dem die Menschheit die blaue Blume der Romantik als Symbol einer Sehnsucht nach neuen Erlebnishorizonten verdankt, hat gefordert, man müsse die Welt romantisieren. Novalis hat das dazu nötige Vorgehen in vier Schritte eingeteilt, die man sich wie folgt vorstellen kann: Man müsse erstens etwas Bekanntes auf...

Vulkan, Vulkanausbruch
Wissenschaft

Signale aus der Tiefe

Im Untergrund der Eifel geht es nicht so ruhig zu, wie es scheint. Geophysiker schätzen die Gefahr eines Vulkanausbruchs mithilfe zahlreicher Messmethoden ein. von KLAUS JACOB Wer in die Eifel fährt, denkt kaum an ein aktives Vulkangebiet. In dem Gebirge westlich von Koblenz gibt es keinen beeindruckenden Vulkankegel wie den Ätna...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon