wissen.de Artikel

Computerbuch-Autor/in

Auch für Quereinsteiger

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Computerbuch-Autor plant, konzipiert und schreibt Fachbücher zum Themenkomplex Informationstechnologie (IT). Dabei arbeitet er eng mit einem Verlag oder einem Unternehmen der IT-Branche zusammen. Er recherchiert die notwendigen Informationen, strukturiert sie für die einzelnen Kapitel, schreibt das Manuskript zielgruppengerecht, bereitet grafisches Material vor und überarbeitet den Text gegebenenfalls. Zudem ist er in Abstimmung mit dem Verlag dafür verantwortlich, das Material für Neuauflagen zu aktualisieren.

Arbeitsfelder und Arbeitsmarktchancen

Computerbuch-Autoren arbeiten in der Regel frei oder nebenberuflich. Ihre beruflichen Chancen hängen stark von ihrem fachlichen Wissen sowie von ihren Kontakten zu Verlagen und Unternehmen ab.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Je nach Neigung besteht die Möglichkeit, sein schriftstellerisches Können mit Lehrgängen zu vertiefen bzw. neue informationstechnische Bereiche mit weiterführenden Studien oder Kursen zu erschließen.

Ähnliche Berufsbilder und Synonyme

Verwandte Berufsbilder sind generell Autoren, Informatiker oder EDV-Fachjournalisten.

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Der Computerbuch-Autor benötigt sowohl umfassendes Wissen in dem jeweiligen Fachbereich als auch schriftstellerische/journalistische Kompetenzen. Er muss sich auch für den Laien verständlich ausdrücken können.

Ausbildung

Die Ausbildung ist nicht festgelegt. Vom Autodidakt bis zum Universitätsprofessor kann sich jeder als Autor versuchen. Gute Voraussetzungen bieten ein Studium in einem IT-technischen Bereich und Kurse in Recherchieren und Schreiben.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren