wissen.de
Total votes: 45
LEXIKON

Anschauung

unmittelbare Erkenntnis sinnlicher Gegenstände nach ihrer raumzeitlichen Beschaffenheit und ihren Gestaltqualitäten, zumeist auf den Gesichtssinn, sekundär aber auch auf andere Sinne bezogen und dann gleichbedeutend mit Wahrnehmung.
Innere Anschauung meint im Gegensatz zu äußerer eine unmittelbare Erfassung seelischer Zustände und Prozesse. Schon früh ist behauptet worden, dass es auch eine Anschauung übersinnlicher Gegenstände gebe (Ideenanschauung, Wesensschau) und dass das Denken nicht nur diskursiv (begrifflich), sondern auch intuitiv (anschauend) sei; dies wäre intellektuelle oder intellektuale Anschauung.
Total votes: 45