Lexikon

aramạ̈ische Sprache

die semitische Sprache der seit dem 14. Jahrhundert v. Chr. genannten Aramäer, Nomaden in Nordarabien, die sich in den benachbarten Städten ansiedelten und in die Verwaltungen der akkadischen und persischen Reiche eindrangen. Die aramäische Sprache wurde in Vorderasien Amts- und Handelssprache und behauptete sich gegen das Griechische. Aramäische Texte finden sich im Alten Testament; Jesus sprach einen aramäischen Dialekt. Seit 650 wurde die aramäische Sprache vom Arabischen verdrängt.
Genetik, Verbindung
Wissenschaft

CRISPR/Cas im Praxistest

Seit der Entdeckung der Genschere vor zehn Jahren werden auf das gentechnische Werkzeug große Hoffnungen im Kampf gegen Erbkrankheiten, Stoffwechselstörungen und Aids gesetzt. Zeit für eine erste Bilanz. von RAINER KURLEMANN Die US-Amerikanerin Victoria Gray ist vermutlich die erste Frau, die mithilfe einer gezielten...

Dunkel, Wald
Wissenschaft

Reisen zu Dunklen Orten

Immer mehr Menschen besuchen Schauplätze von Kriegen, Völkermorden oder Naturkatastrophen. Die Gründe für diesen „Dunklen Tourismus“ sind vielschichtig. von MANUELA RASSAUS Die verseuchte Ruine der Nuklearkatastrophe von Fukushima, das Haus des „Hollywood-Mörders“ Charles Manson, die Killing Fields von Kambodscha – düstere...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon