Lexikon

Heilbäder

Medizin
medizinische Bäder
alle Formen von Bädern (Bad), die, meist in Form von medizinischen Badekuren, in der Balneo- und Hydrotherapie Anwendung finden. Bäder, Güsse und Duschen mit festen, aufsteigenden oder wechselnden Wassertemperaturen regen den Stoffwechsel und die Durchblutung an. Im Wasser können verschiedene natürlich vorhandene (natürliche Heilbäder) oder künstlich zugesetzte (künstliche Heilbäder) Bestandteile gelöst sein. Sole- oder Kochsalzbäder werden bei rheumatischen, degenerativen und entzündlichen Gelenkerkrankungen und Verdauungsproblemen, Schlammbäder (z. B. Fango), Moorbäder und Kräuterbäder bei Rheuma und bestimmten weiblichen Hormonstörungen, Sauerstoff- und Kohlensäurebäder bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schwefelbäder bei Hauterkrankungen und galvanische Bäder bei Rheuma, bestimmten Nervenerkrankungen und Durchblutungsstörungen angewendet. Kneippkur.
hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Zurück zum Mond

Am 20. Juli 1969 landeten die ersten Menschen auf dem Mond, die letzten verließen ihn am 14. Dezember 1972. Seit mehr als 50 Jahren waren nur noch Roboter dort oben. Einer der Hauptgründe dafür ist sicherlich, dass die bemannten Mondmissionen extrem teuer waren: Mehr als 25 Milliarden US-Dollar kostete das Apollo-Programm....

forschpespektive_02.jpg
Wissenschaft

Die Entdeckung der Langsamkeit

Schnecken sind langsam, Faultiere auch. Das wird jeder Mensch so sehen, weil er sich selbst als Bezugsrahmen nimmt. Und weil er die Leistungen und Qualitäten anderer Lebewesen aus menschlicher Perspektive bewertet. Diese anthropozentrische Sichtweise schleicht sich immer wieder auch in die Wissenschaft ein. So teilte vor Kurzem...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon