wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Übertragung

Medizin
1. in der Geburtshilfe die Spätgeburt, wenn der vorausberechnete Geburtstermin um zwei Wochen oder mehr überschritten ist; 2. in der Epidemiologie die Art und Weise, wie die Krankheitserreger von der Infektionsquelle zum Menschen (oder Tier) gelangen, z. B. durch Insektenbiss, durch Wasser, durch Tröpfcheninfektion; 3. in der Psychotherapie (Psychoanalyse) die Projektion eigener seelischer Vorgänge und Empfindungen vom Patienten auf den Therapeuten (Analytiker), entweder als positive Übertragung (Zuneigung, Anhänglichkeit) oder als negative Übertragung (Abneigung, Hass).
Total votes: 18