wissen.de
Total votes: 24
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

fühlen

füh|len
V.
1, hat gefühlt
I.
mit Akk.
1.
mit dem Tastsinn wahrnehmen, körperlich spüren;
eine Berührung, einen Schmerz f.; Hunger, Durst f.
2.
seelisch empfinden;
ich fühle, dass er nicht die Wahrheit sagt; das kann man nicht erklären, das muss man f.; Mitleid, Liebe, Hass f.
3.
tastend feststellen;
ich fühlte einen Widerstand, eine Verdickung
II.
mit
Präp.
obj.
mit jmdm. f.
verstehen, wie jmdm. zumute ist;
nach etwas f.
tasten, um das Vorhandensein von etwas festzustellen;
er fühlte nach dem Geldschein und er war noch da
III.
refl.
sich f.
1.
eine bestimmte Empfindung haben, einen bestimmten Zustand in sich wahrnehmen;
er fühlt sich krank, gesund, glücklich; ich fühle mich schon besser; er fühlt sich schuldig; er fühlt sich betrogen; ich fühle mich nicht berufen, hier einzugreifen; er fühlt sich für sie verantwortlich
2.
ugs.
stolz sein, sich wichtig vorkommen;
er fühlt sich (weil er )
Total votes: 24