wissen.de
Total votes: 10
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Gast

Gst
I.
m.
2
1.
jmd., der bei jmdm. eingeladen oder vorübergehend zum Wohnen aufgenommen worden ist
(Tisch~); Gäste bewirten; ungebetene Gäste
Besucher, die nicht eingeladen worden und daher lästig sind;
scherzh.
Ungeziefer, Vorratsschädlinge, Einbrecher;
bei jmdm. zu G. sein; jmdn. zu G. bitten
jmdn. einladen;
jmdn. zu G. haben
2.
Besucher einer Gaststätte, eines Hotels;
die Pension kann 120 Gäste aufnehmen
3.
Bühnenkünstler, der nur einmal oder wenige Male in einem Theater auftritt;
es singt XY als G.
Abk.: a. G.
4.
jmd., der sich vorübergehend an einem Ort aufhält;
als G. in einer Stadt weilen; der Bürgermeister begrüßte die ausländischen Gäste
II.
m.
12
; Seew.
für eine bestimmte Aufgabe vorgesehener Matrose
(Signal~)
Total votes: 10