wissen.de
Total votes: 3
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

sinnen

sn|nen
V.
142, hat gesonnen
I.
o. Obj.
1.
in seine Gedanken versunken sein, seine Gedanken wandern lassen;
er sitzt im Dunkeln und sinnt
2.
betrachtend nachdenken, etwas überlegen;
ich habe lange gesonnen, wie man es machen könnte; sein ganzes Sinnen und Trachten ist darauf gerichtet, sich selbständig zu machen;
vgl.
gesinnt;
ich bin nicht gesonnen, das zu tun
ich habe nicht im Sinn, ich habe nicht die Absicht, das zu tun
II.
mit Präp.obj.
auf etwas s.
überlegen, wie etwas zu verwirklichen sei;
auf Abhilfe s.; auf Rache s.
III.
mit Akk.; veraltet
etwas s.
etwas (in Gedanken) planen;
er sinnt Verrat
Total votes: 3