wissen.de Artikel

Regionen Großbritanniens

England

  • Bevölkerung: 49,5 Millionen
  • Fläche: 130 395 km2
  • Bevölkerungsdichte: 380 Einwohner pro km2
  • Hauptstadt: London (7,1 Millionen Einwohner)

Im Gegensatz zu Schottland, Wales und Nordirland hat England kein regionales Parlament und kein Ministerium mit Verantwortlichkeit für seine zentrale Verwaltung. Angelegenheiten Englands fallen unter die Verantwortlichkeit der Ministerien der Zentralregierung Großbritanniens in London.
Im größten Teil Englands besteht die Kommunalverwaltung aus zwei getrennten Verwaltungsebenen: Die Grafschaften (counties) mit den Grafschaftsräten (county councils) sind die obere, die Bezirke (districts) mit den Bezirksräten (district councils) die untere Verwaltungsebene. In einigen Gebieten - den Metropolitan Counties oder Metropolitan-Grafschaften - besonders in den Großstädten, finden wir nur eine einheitliche Verwaltungsebene.
Die Zentralregierung in London möchte den Regionen Englands da, wo entsprechender Bedarf besteht, Regionalverwaltungen mit höherer Rechenschaftspflicht geben. Dazu sind als erster Schritt neun „Regional Development Agencies" (RDAs) - Regionale Entwicklungsgesellschaften - gegründet worden:

  • East
  • East Midlands
  • London
  • North East
  • North West and Merseyside
  • South East
  • South West
  • West Midlands
  • Yorkshire and the Humber

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren