Daten der Weltgeschichte

123 v. Chr.

Rom

Gaius Sempronius Gracchus, der Bruder des 132 v. Chr. ermordeten Tiberius Gracchus, wird zum Volkstribun gewählt. Er erneuert die Ackergesetzgebung, fordert die Gründung von Kolonien und das volle Bürgerrecht für die Latiner und eine Aufwertung für die anderen italischen Bundesgenossen Roms. Im neu entstehenden Machtkampf zwischen Popularen und Optimaten gewinnt er die Ritter („Equites“) für sich, denen er die Geschworenenposition übergibt: Die den Handel dominierenden Ritter können nun die senatorischen Provinzstatthalter für ihre Belange unter Druck setzen, da sie Anklage gegen sie erheben können und praktisch das Urteil zu entscheiden in der Lage sind. Die Korruption erreicht einen neuen Höhepunkt.

Wissenschaft

Bunte Lebenswelt in der Ostsee

Bei farbenfrohen Riffen denkt jeder an die Südsee – aber auch in der Ostsee gibt es sie. Und sie beherbergen viele Arten von Tieren und Pflanzen. von FREDERIK JÖTTEN Rote und grüne Algen-Fächer schwingen sanft in der Strömung, dazwischen sitzen gelbe Schwämme, bunte Fische schwimmen umher. Welch vielfältige Bilder eine...

Geschlecht, Viren
Wissenschaft

Kleine Unterschiede, große Wirkung

Viele Erkrankungen treten je nach Geschlecht unterschiedlich häufig auf. Erklärungen dafür finden sich nicht nur im Lebensstil, sondern auch in der Wirkung von Geschlechtschromosomen und Hormonen. RUTH EISENREICH (Text) und RICARDO RIO RIBEIRO MARTINS (Illustrationen) Worin unterscheiden sich die Körper von Frauen und Männern,...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon